05.03.2014 / Allgemein / /

Markus Reichmuth für Gemeinderat Schwyz portiert

Nach 12 Jahren tritt Gemeinderat Othmar Suter, derzeit Vizepräsident der Gemeinde Schwyz, per 2014 von seinem Amt zurück. Als Nachfolge-Kandidat schlägt die CVP  Markus Reichmuth aus Schwyz vor. Säckelmeister Peppino Beffa stellt sich der Wiederwahl und Statthalter Sandro Patierno der Wahl zum Bezirksammann.


Am 18. Mai 2014 hat das Stimmvolk einen Teil des Gemeinderats neu zu bestellen. Othmar Suter, Gemeindevizepräsident und Vorsteher des Ressorts Soziales, tritt nicht mehr zur Wahl an. Die CVP dankt dem Schwyzer Rechtsanwalt Othmar Suter für sein grosses Engagement während 12 Jahren im Gemeinderat. Während seiner Amtszeit führte er die herausfordernden Dossiers Altersheim, Asylwesen, Fürsorge und Vormundschaft mit einem hohen Mass an Verantwortung, juristischem Wissen und Fingerspitzengefühl.

Markus Reichmuth in den Gemeinderat
Der CVP ist es gelungen, mit Markus Reichmuth eine sehr fähige Persönlichkeit als Gemeinderats-Kandidat zu gewinnen. Markus Reichmuth ist in Schwyz geboren, verheiratet und Vater von drei erwachsenen Kindern. Er ist 58-jährig, Bankkaufmann und seit vielen Jahren als Kadermitglied bei der Schwyzer Kantonalbank in Schwyz tätig. Markus Reichmuth ist mit Schwyz eng verbunden und hat sich immer wieder für die Öffentlichkeit engagiert. So amtet er als Präsident des TCS Sektion Schwyz, ist Stiftungsrat der Stiftung Ital Reding-Haus Schwyz und im Vorstand der Japanesengesellschaft Schwyz. Auch war er vor Jahren Mitglied des Pfarrei- und Kirchenrates Schwyz und im Vorstand der Schwyzer Nüssler. Markus Reichmuth stellt sich mit grosser Motivation den Herausforderungen des Gemeinderatsamts. Aufgrund seiner Ausbildung sowie der langjährigen Berufs- und Führungserfahrung ist er für den Gemeinderat  bestens qualifiziert. Als gebürtiger Schwyzer ist er zudem mit Land und Leuten des Fleckens Schwyz bestens vertraut. Die Parteileitung ist überzeugt, den Wählern mit Markus Reichmuth einen zielstrebigen, bodenständigen und teamfähigen Gemeinderats-Kandidaten vorschlagen zu können.

Peppino Beffa kandiert erneut als Säckelmeister
Peppino Beffa tritt zur Wiederwahl als Säckelmeister an. Seit seiner Wahl vor zwei Jahren in den Gemeinderat zeichnet Peppino Beffa umsichtig für die finanziellen Geschicke der Gemeinde Schwyz verantwortlich. Dieser Verantwortung will er sich weiterhin in dem derzeit herausfordernden Umfeld gerne stellen. Die CVP ist überzeugt, dass Peppino Beffas verlässliche Amtsführung, die sich stets  am Machbaren orientiert, von der Wählerschaft gewürdigt werden wird. Sandro Patierno als neuer Bezirksammann Der amtierende Bezirksstatthalter Sandro Patierno stellt sich für das frei werdende Amt des Bezirksammanns zur Verfügung. Der in Brunnen aufgewachsene und heute in Schwyz wohnhafte Familienvater und Unternehmer hat sich in den vergangenen Jahren erfolgreich für den Bezirk Schwyz eingesetzt und ist deshalb für das höchste Amt im Bezirk Schwyz bestens gerüstet. Die CVP der Gemeinde Schwyz freut sich, den Parteimitgliedern am 26. März drei ausgewiesene und engagierte Macher und Schaffer zur offiziellen Nomination vorschlagen zu können.